Gast
Deutsch English
keine Events geplant
Glossar
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Bezeichnung Erklärung
R.A.S.!

Siehe R.I.S.!

R.I.S.!

R.I.S.(Rail Interface System) bezeichnet eine taktische Anordnung von 22mm Weaver-Schienen zu Anbringung von entsprechenden Hilfsmitteln an einer ASG! . Als Beispiel: Ein Front Griff, ein M203 Granatwerfer, oder ein Zweibein.

Durch ein R.I.S. werden insbesondere die Kombinationen von mehr als einem Zusatzgerät möglich.

á

á

Beispielbild 1

Beispielbild 2

R.O.F. / Feuerrate!

Rate-of-Fire. Bezeichnet die Schuss die ein Markierer (meistens pro Minute) abgeben kann.
Durchschnittlich liegen diese zwischen 400 und 600 BB! s pro Minute.
ASG!s über 0,49J dürfen in Deutschland nicht vollautomatisch schießen.

Reach Distance / Reichweite!

Reichweite beschreibt die Reichweite die eine ASG! hat. Dabei gibt es die effektive- und relative Reichweite.
Die effektive Reichweite beschreibt die Distanz die eine der von der AS abgewschossenen BB! eine "gerade" Flugbahn fliegt.
Eine relative Reichweite hat man, wenn man mit der AS im Bogen schießt um ein Ziel zu treffen, da die BB! auf ihrer Fulgbahn direkt nach dem Verlassen des Innenlaufes! an höhe einbüßt.

Rear Sight / Kimme!

Die Kimme ist der Teil der Zielvorrichtung, der in Richtung der Schulterstütze liegt. Sie bildet in Verbindung mit dem Korn die Visierlinie, über die gezielt wird.

á

á

Beispielbild 1

Beispielbild 2

Reciever / Systemgehäuse!

Auch genannt Body, Gehäuse, etc.
Bezeichnung für das nach außen liegende Gehäuse einer ASG! .

á

Beispielbild

Recoil / Rückstoß!

Der Rückstoß wird bei realen Feuerwaffen dadurch erzeugt, das beim beschleunigen des Projektils auch eine gleiche Potenzielle Kraft entgegen der Laufrichtung auf den Schützen einwirkt.
Dabei kommt es darauf an, wie schwer ein Projektil ist, da bei einem schwereren (und langsameren) Projektil mehr Kraft wirken muss.
Vergleich 5.56 zu 7.62. Das Projektil der 5.56 fliegt zwar schneller und weiter, bringt aber weniger kinetische Aufschlagsenergie auf das Ziel als ein 7.62 Projektil.
Im Airsoftbereich findet der Begriff Recoil nur bei GBB! ASG! s anwendung, da hier ein ähnliches Prinzip verfolgt wird. (Treibladung im Verhältnis zu Gas und BB! im Verhältnis zum Projektil).

Recoil Spring / Rückholfeder!

Die Recoil Spring sitzt bei einer GBB! ASG! zwischen Bolt! und Stock!. Sie sorgt nach einem abgegeben Schuss dafür, dass der Bolt wieder nach vorne geschoben wird.

á

Beispielbild Glock 17

Beispielbild M4

Red Dot / Rot-Punkt Zieleinrichtung!

Red-Dot bezeichnet eine Zieloptik, die mit Hilfe eines reflektierten Lichtpunktes das Zielen über Kimme und Korn überflüssig macht. Der Sinn hierbei ist, dass ein einzelner Punkt in dem Visier, als Markierung für das Ziel dient:

"Dort, wo der Rote Punkt zu sehen ist, trifft man." Wobei immer zu beachten ist, das Wind und Schwerkraft die Flugbahn der Kugel beeinflussen.

Red-Dots werden auch oft mit der Möglichkeit herrgestellt, das Absehen auf einen grünen Punkt umzustellen, sowie die Helligkeit in meist mindestens 3 Stufen (bis maximal 10) einzustellen.

á

á

Beispielbild 1

Beispielbild 2

Resistance / Widerstand(elektr.)!

Der Widerstand dient in der Elektrotechnik als vielerlei Hilfe zum regeln von Spannungen und Strömen.
Widerstände die in einer ASG! auf tauchen sind nun eher störend und verbrauchen zusätzlich Ampere, die die ASG! zum Betrieb verwenden könnte.
Widerstände treten auf bei folgenden Bauteilen:
- Kabel!: Hier gillt: je besser das Material, desto geringer der Widerstand


- Kontakte!: Ein jeder Kontakt ist ein erhöter Widerstand, manche Stellen löten ist weitaus effektiver. Kontakte gibt es beispielsweise an dem Motor, Akku und eventuellen Kabelverlängerungen


- Lötstelle!: Eine Löstelle ist immer noch ein Widerstand, jedoch ist dieser weitaus geringer als ein Kontakt oder eine Sicherung


- Sicherung!: Um eine Sicherung in den elektr. Kreislauf einzubinden sind auch immer Kontakte notwendig. Hierraus ergibt sich ein hoher Widerstand

RPS!

Rounds-Per-Second.
Dieses Kürzel gibt in Verbindung mit einer Zahl an, wie viele Kugeln pro Sekunde verschossen werden.
Bei ASG! s mit mehr als 0,49J ist eine "Feuerrate" im eingetlichen Sinne iná Deutschland nicht gestattet, da diese ohnehin nur Halbautomatisch funktionieren dürfen.

Keine User online
Facebook-Fanpage
VideoBox Addon by Gamer-Templates