Gast
Deutsch English
keine Events geplant
Wie funktioniert Airsoft



Airsoft ist eine äußerst komplexe und flexible Sportart.

Um ein Airsoftspiel für sich zu entscheiden genügt es nicht,

anders als in vielen anderen Sportarten, die schnellsten,

stärksten oder talentiertesten Spieler im eigenen Team zu haben.

Sehr entscheident für den Ausgang der Runde ist die Taktik des eigenen Teams,

wobei die Taktik des Gegnerteams diese leicht durchkreuzen kann.

Wichtiger Bestandteil vieler Taktiken ist die Tarnung.

Sie orientiert sich oftmals an realen Vorbildern,

da diese äußerst effizient und günstig in der Anschaffung sind.

Ein gegnerischer Spieler in blauen Jeans stellt ein leichteres Ziel dar,

als ein gut getarnter Spieler, der im Optimalfall gar nicht erst gesehen wird.


Ebenfalls wichtig sind verschiedene Einsatzgebiete der Spieler in einem Team.

Ein Aufklärungsteam arbeitet meist langsam und verdeckt,

während ein Eingriffsteam oft schnell in die gegnerischen Linien einbricht.


Im Airsoft spielen aber auch Fehler konkret in das Spielgeschehen ein.

Wird zum beispiel von einem Spieler die Absicherung vernachlässigt geschieht es schnell,

dass der Teamkammerad aus dem Spiel genommen wird und die Struktur oder Taktik sehr darunter leidet.

Ebenso führen positive Ereignisse oftmals zu einem unmittelbar folgendem Erfolgserlebnis

und können sogar stark spielentscheidend sein.

Hier ist es wichtig, dass Stärken und Schwächen einzelner Spieler im Team erkannt werden und

entsprechend reagiert wird. Kommt es spontan zu ungewollten Situationen,

muss die Taktik oft binnen Minuten stark geändert werden und

erfordert somit hohe Flexibilität und Kondition bei zügigen Positionswechseln.


Keine User online
Facebook-Fanpage
VideoBox Addon by Gamer-Templates