Gast
Deutsch English
keine Events geplant
Woher kommt Airsoft

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Schusswaffen für die Zivilbevölkerung verboten.

Die japanische Industrie brachte kurze Zeit später Waffenreplika aus Kunststoff heraus.


Die große Nachfrage ließ diesen Markt zügig expandieren.

Dadurch kamen mit Hilfe der amerikanischen Besatzung auch erste Exemplare in den Westen,

wo der Begriff "Airsoft" entstand.


Ständige Neuentwicklungen und Zubehör

machten die Airsoftwaffen zu technisch hochentwickelten Spielzeugen.


In Deutschland hielt Airsoft erst nach Novellierung des Waffengesetzes 2004 Einzug

und wird meist als "Softair" bezeichnet.


Die Hersteller kommen vorwiegend aus dem asiatischen Raum.

Allerdings erscheinen vermehrt Lizensprodukte renomierter Waffenschmieden.


Ein Beispiel ist das deutsche Rüstungsunternehmen Heckler&Koch,

deren Logo nur auf von ihnen lizensierte Airsoftwaffen gedruckt werden darf.

Das lässt auf gute Qualität hoffen.

Der Airsoftsport hat vorallem in den letzten
Jahren stark an Migliedern gewonnen, ähnlich dem Paintball.


Keine User online
Facebook-Fanpage
VideoBox Addon by Gamer-Templates